Vogue (Spain) May 2013

Photography by Victor Demarcherier (2013)

(Fuente: your-hair-is-beautiful)

When people say “it’s not classy for a lady to curse”

BITCH THIS LADY IS THE EPITOME OF CLASS

LOOK AT HER CURSE. LOOK AT IT.

(vía ingrids-august-rain)

(Fuente: cookiesmon, vía saydox)

(Fuente: redskiesfrompain, vía aylimiau)

Elsa Lanchester, born in 1902 and was the daughter of unmarried, radical, atheist parents. She also trained as a dancer with the famous Isadora Duncan, was one half of a rather unconventional marriage, as her husband, Charles Laughton, was openly gay but they were very fond of one another and they stayed married until he died in 1962. She also worked as a faux mistress helping couples get a speedier, less stigmatizing divorce. All this happened before her iconic film role, as the Bride of Frankesntein in 1935.

(Fuente: bellecs, vía witzseeker)

Léa Seydoux by Peter Lindbergh | Interview Magazine. September 2014.

(Fuente: blog-girl-on-film)

                                       “Léa, by Peter Lindbergh”

(Fuente: thisisindustry)

larsfundbureau:

Peter Lindbergh . Léa Seydoux . Interview Magazine //

Zurück aus der Sommerpause eröffnet das Interview Magazine die Saison mit einer Photographer’s Issue, sprich einer September-Ausgabe, die sich ganz einigen großen Namen des Fachs widmet. Da wären beispielsweise Mikael Jansson und Craig McDean, auch Steven Klein und Mert & Marcus. Und natürlich Peter Lindbergh. Beweisen muss gerade er nichts mehr, im Gegenteil. Seine Aufnahmen der Supermodels aus den 90ern sind Ikonen, weltberühmt. Wie er, der Deutsche, der mit Kultur und Kunst erst spät in Berührung kam, weil es das Umfeld daheim einfach nicht hergab. Van Goghs Gemälde führten ihn über ein abgebrochenes Studium an der Berliner Kunstakademie und Jahre des Reisens durch Europa – u.a. nach Arles – schließlich zur Fotografie. Mode bot ihm den Vorwand, mit größtmöglicher Freiheit zu arbeiten und Veröffentlichungen in Magazinen zu bekommen. Erst kam die Werbung, dann kamen die Magazine. Und somit auch sein Durchbruch.

» Photography gives you the opportunity to use your sensibility and everything you are to say something about and be part of the world around you. In this way, you might discover who you are, and with a little luck, you might discover something much larger than yourself. No? «

In dieser Photographer’s Issue durfte die französische Schauspielerin Léa Seydoux ihr Talent als Fragestellerin beweisen im persönlichen Gespräch mit ihrem Fotografen. Das ist ungewöhnlich, aber für diese spezielle Ausgabe eine schöne Idee, wie ich finde. Andere Paarungen sind u.a. Mikael Jansson und Daria Werbowy oder Steven Klein und Nicole Kidman. Auf eine weitere, nämlich Patrick Demarchelier und Keira Knightley, werde ich in einem nächsten Beitrag noch zu sprechen kommen aus gutem Grund.

Doch jetzt kurz zu Peter Lindbergh und obiger Strecke: Man erkennt bei so ziemlich jeder seiner Arbeiten, dass er nicht bloß ein Foto schießt, sondern eigentlich einen Film erzählt. Er ersinnt Geschichten, die als Ausgangspunkt für seine Produktionen dienen. Geschichten, die den Rahmen setzen, in dem er, der Fotograf, und seine Modelle sich bewegen. Dass er vor allem mit natürlichem Licht, in Schwarz/Weiß und ohne große Retusche operiert, ist wohl bekannt, und dennoch unterstützt all dies seinen filmischen Ansatz. In der Vogue Italia erscheint dieser Tage eine Strecke, die exakt nach diesem Muster funktioniert. Es sind Portraits, die er schießt. Portraits zumeist von starken Frauen. Die Mode gehört irgendwie dazu, bleibt aber Beiwerk. So wie jeder Film eine passende Ausstattung braucht, so braucht auch Lindbergh sie für seine Aufnahmen. Es ist nicht schrill und nicht hip, aber ungemein zeitlos und von klassischer Schönheit, was Peter Lindbergh ein ums andere Mal erschafft. Und genau das zeichnet ihn vor vielen anderen aus.

Das Gespräch mit Léa Seydoux könnt ihr hier nachlesen. Die neue September-Ausgabe des Interview Magazine findet ihr am gut sortierten Kiosk.

"I don’t understand why sex is more shocking than violence"

— Léa Seydoux 

(Fuente: lovedrownsyou)

Roses à crédit (2010)

(Fuente: alsk00, vía alsk00)

Léa Seydoux for ELLE France, March 2012 (x)

(Fuente: seydouxdaily, vía saydox)


David Lynch and Isabella Rossellini Photo by Helmut Newton 1988

David Lynch and Isabella Rossellini Photo by Helmut Newton 1988

(Fuente: midmarauder, vía saydox)

James Dean icons

Bonus icon of Little Dean:

(Fuente: filminghere, vía jimmyclifts)